Worldwide Cooperations

Re:fresh

 

       Wir freuen uns sehr über unsere Kooperation mit Re:fresh. Re:fresh wurde von DJ SKAI gegründet und es haben sich mittlerweile mehrere DJs, wie Marc Keen, Daniel Shepherd und the Saint angeschlossen. Re:fresh ist aber viel mehr als eine reine Partyveranstaltung. Podcasts, Kunst, Events und medialer Auftritt erweitern das Spektrum um ein modernes soziales Miteinander auf der Suche nach der kreativen Entfaltung des Individuums und der Subkultur in der elektronischen Musikszene. Es werden alle kreativen Prozesse integriert und alle können teilhaben. Dadurch erklärt sich auch unsere Verbindung zu Re:fresh, da wir uns auch als Teil dieser Kultur verstehen und Mode immer ein Teilaspekt dieser Szene war und ist.

      Re:fresh hat sich zu einer Gemeinschaft entwickelt und jeder, der einmal Popcorn probiert hat, weiß wovon wir reden. Jeder kann sich einbringen und seinen Teil zur Entwicklung des Projekts leisten. Wir unterstützen Re:fresh aus Überzeugung eine kreative und gleichgesinnte Community gefunden zu haben und sind gespannt wohin uns dieser Weg führt. In diesem Sinne: refesh your mind!

     Für Parties, Updates und alles andere: follow Re:fresh und Affestaa auf Facebook. www.refreshyourmind.net

Arwed

 

     Arwed ist unser neuester Zugang bei den Cooperations. Arwed ist Freestyle- Buckelpistenfahrer und im Kader des DSV. Sein großes Ziel sind die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Er kann sich als Top Ten Fahrer in Europa auch gute Hoffnungen machen dieses Ziel zu erreichen.

     Wir haben Arwed 2012 auf der Ispo in München kennengelernt. Seitdem sind wir in Kontakt und verfolgen gespannt seine Karriere. Wir glauben fest an seine Qualifikation (siehe Bilder). Er überraschte uns mit eigenen Ideen für neue Designs und sehr tollen Photos. Er macht auf und neben der Piste eine gute Figur und ist auch auf der Slackline ein echter Profi.

     Arwed ergänzt unser Team und ist eine echte Bereicherung. Wir freuen uns Ihn auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi 2014 zu begleiten und drücken fest die Daumen.

   
   
 

Amy

 

     Amy hat vor ca. zehn Jahren mit dem Skidiving angefangen. Gemeinsam mit ihren Brüdern hatte Amy sich damals gemeinsam entschlossen einen Fallschirmsprung zu machen, um das Erlebnis vom Freien Fall kennen zu lernen. Aber bei diesem einen Sprung blieb es nicht! Mittlerweile hat Amy 500 Skydives und ca. 200 Basejumps absolviert und ist eine erfahrene Springerin. Und als Pilotin hat sie ihre Leidenschaft vom Fliegen zum Beruf gemacht. Bei den damit verbundenen Reisen ist Amy viel rumgekommen. Sie bereiste mehr als 26 Länder auf allen Kontinenten, darunter auch einige in ihrer Heimat Afrika, wie z.B. den Kongo, Sudan, Ruanda, aber auch einige für Sie weit entfernte Ziele wie Russland, Malaysia und Alaska.

     Das Affestaa Team ist durch die Erzählungen Ihres Bruders auf Amy aufmerksam geworden. Für uns gab es keinen Zweifel, dass jemand wie Amy mit so einem außergewöhnlichen Lebensstil unsere Marke optimal verkörpert.

     Bei unserem ersten Treffen erzählte Amy uns von einem Ihrer Erlebnisse des letzen Jahres, als sie in die Schweiz reiste um mit einem Wingsuit fliegen zu lernen. „Es ist verdammt anstrengend und nicht so einfach wie es aussieht“, sagt sie. Durch sehr stark angespannte Körperhaltung schafft sie es, die Richtung zu wechseln und länger als gewöhnlich (ohne Anzug) mit knapp 250 km/h durch die Luft zu fliegen.

     Wir unterstützen Amy auf Ihrem weg zum Basejumpprofi. Affestaa ist sehr Stolz mit Amy Shaw zusammenzuarbeiten und präsentiert die gemeinsam entworfene Minikollektion: Jumps! Coming soon!

   

Alex

 

     Alex ist seit über zehn Jahren im Nachtleben aktiv. Davon hat er in den letzten Sieben als Booker und Tour Manager von Tom Novy die ganze Welt bereist. Er hat sich schon immer für Musik und Mode Interessiert, die, wie wir alle wissen, beide sehr stark mit einander verknüpft sind.


     Vor einigen Jahren hat er die beiden Jungs von Affestaa in Frankfurt
kennengelernt und aus anfänglicher Sympathie wuchs eine echte Freundschaft. Zusammen mit Affestaa widmet er sich nun auch seiner zweiten Leidenschaft der Mode. Die Zusammenarbeit gipfelt 2012 in der „Worldwide Cooperation“, Alex und Affestaas gemeinsamer Minikollektion    Jet Set.


     Alex ist als absoluter Trendsetter und Szenegröße für Affestaa als
Markenbotschafter in der weltweiten Klubkultur unterwegs und vertritt Affestaa,
solange er nicht um den Globus tingelt, in seiner Wahlheimat Schweiz.